Johannischer Kirchentag 2017

Mitfahrerbörse

Zwischen den Veranstaltungsorten der johannischen Kirchentagswoche – dem Berliner St.-Michaels-Heim und der Friedensstadt bei Trebbin – herrscht ein reger Pendelverkehr. Dieser stützt sich fast ausschließlich auf private PKWs, da die Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Friedensstadt kaum vorhanden ist. Doch einerseits hat nicht jeder Teilnehmer ein Auto, andererseits haben manche Fahrer in ihrem Wagen noch Plätze frei. Um dies zusammenzuführen, damit allen Teilnehmern den Besuch der beiden Stätten erleichtert werden kann, ist die Idee der "Mitfahrerbörse" entstanden.

Ab Anfang August hängen in der Friedensstadt im Voraum des Gemeinderaums und im St.-Michaels-Heim im Gemeindeschaukasten in der Halle Listen aus. Dort können Fahrer Fahrzeit, -ziel und Anzahl ihrer freien Plätze eintragen und geben zwecks Kontaktaufnahme ihre Handynummer an. Potentielle Mitfahrer rufen den jeweiligen Fahrer an und vereinbaren eine Mitfahrt. Erst dann tragen sie ihren Namen in das Feld für den freien Platz ein; so können alle sehen, wo noch etwas frei ist.

Eine genaue Anleitung für dieses Verfahren wird neben den Listen aufgeführt, damit sich auch niemand "verfahren" wird.
Für weitere Fragen stehen auch die Mitarbeiter der Kirchentagsbüros gern zur Verfügung.

Erfahrungsgemäß werden besonders Hin- und Rückfahrgelegenheiten von Berlin in den Waldfrieden für die Gottesdienste am 24. und 28. August gesucht. Alle Kraftfahrer, die hierfür Plätze anbieten können, werden gebeten, dies frühzeitig zu tun. Herzlichen Dank!


Kontaktmöglichkeiten
Sie wollen mit der Johannischen Kirche Kontakt aufnehmen?

Schicken Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular,
rufen Sie uns zu den normalen Geschäftszeiten an oder
besuchen Sie eine unserer rund 30 Gemeinden.


Kirchentag 2017