Lausitz

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Gemeinde Lausitz. Wir laden Sie ein und möchten Sie sonntags einmal bei unseren Gottesdiensten begrüßen. Haben Sie Fragen an uns? Dann nehmen Sie doch einfach über das Formular Kontakt mit uns auf.

Mitglieder Gemeinde Lausitz
Einige Mitglieder der Gemeinde Lausitz bei einem Gemeindeausflug (Foto: gla)

Kontakt & Adresse

Gemeindeleitung: Hans-Joachim Brieger

 zu unseren aktuellen Gottesdienstterminen

Johannische Kirche
Gemeinde Lausitz
Gemeindehaus der
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Spremberger Straße 52
03149 Forst
Kontakt: lausitz(at)johannische-kirche.org

Aktivitäten

Die Gemeindemitglieder wohnen weit verteilt in der Lausitz, weshalb in loser Folge Gemeindenachmittage zusätzlich zu den Gottesdiensten stattfinden, um die Gemeinschaft zu fördern. Es werden Ausflüge unternommen, das Zusammensein ist bei Informationsfahrten oder bei Besuchen in anderen Gemeinden entscheidend.

Unsere Gottesdienste finden im Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage sonntags alle 14 Tage statt. Beginn ist 14.30 Uhr. Die Mormonengemeinde nahm uns gastfreundlich in ihrem Hause auf, ein Brückenschlag, der von Achtung dem anderen Bekenntnis gegenüber getragen ist.

Die Geschichte der Gemeinde

Zu Beginn des Jahres 2006 wurden die bisherigen drei Gemeinden Cottbus, Spremberg und Forst zur Gemeinde Lausitz zusammengelegt. Man könnte nun meinen, dass sei eine junge Gemeinde. Aber weit gefehlt, denn die Wurzeln reichen bis zum Beginn des vorigen Jahrhunderts zurück. Am 3. Februar 1919 wurden in der Wohnung von Schwester Auguste Stahn die ersten Vorlesungen aus dem "Fortleben nach dem Tode", aus den "Kreuzbüchern" und aus der Zeitung "Das Schwert" gehalten. Das waren Vorläufer der heutigen Andachten. Somit ist die Gemeinde Forst die älteste Zweiggemeinde, älter als die Hauptgemeinde der Johannischen Kirche in Berlin.

Im Jahre 1924 wurden die Gemeinden Cottbus und Spremberg gegründet, und es entstanden in der Lausitz noch weitere Gemeinden: 1923 Guben, 1930 Weißwasser und 1928 Senftenberg und Neupetershain. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Verbotszeit der Johannischen Kirche wurden die Gemeinden Guben und Weißwasser in den Jahren 1947 und 1948 wiedergegründet, Senftenberg erst 1961. Das sind die Ursprünge der Gemeinde Lausitz.